Gerdautaler Bauernmarkt 2015

Jun 8th, 2015 | Von | Kategorien: Aussteller

schafeDie kleine Tierschau auf dem Bauernmarkt

Vom Aussterben bedroht – Haus- und Nutztiere

Zum Gerdautaler Bauernmarkt am 16. August 2015 werden auch dieses Jahr den ganzen Tag über einige Tiere zu sehen sein. Was wäre der Bauernmarkt, der landwirtschaftliche Erzeugnisse und mehr anbietet, ohne das eine oder andere Nutztier? Doch ein kritischer Gedanke sei erlaubt: Durch die massiven Eingriffe in unsere Kulturlandschaften und natürlich anmutenden Wälder verschwinden alljährlich viele Tier- und Pflanzenarten. Das ist hinlänglich bekannt, vergessen werden aber bei diesen Bestandsaufnahmen immer wieder die verschwindenden Haus- und Nutztierrassen. Betroffen sind nicht nur die Nutztiere auf unserer Speisekarte oder die tierischen Produzenten von Milchprodukten und Eiern. Sicher ist nicht allgemein bekannt, dass zum Beispiel der Großspitz, zwei Pinscherarten, Otterhund und der Altdeutsche Hütehund, darunter auch die Gelbbacke auf die Liste der gefährdeten Tiere gehören? Und einmal ehrlich, wie viele Heidschnucken gibt es denn noch? Die Heidschnucke ist kein Woll-Lieferant sondern ein Fleischproduzent, und besonders wichtig für die Landschaftspflege. Auch die Graue gehörnte Heidschnucke steht auf der Liste der gefährdeten Nutztierrassen. Sie teilt dieses Schicksal mit vielen anderen Schafen. Die Liste ist inzwischen ziemlich lang geworden und verzeichnet unter anderem Rinderrassen, Schweine wie das Sattelschwein, die Deutsche Edelziege, etliche Schafsrassen, viele Hauskaninchenrassen, Gänse und Enten, Hühner, Puten und Pferderassen sowie Esel. Manches klingt geradezu absurd, Putenrassen auf der Liste der bedrohten Tiere, Hühner ebenso. Doch die Vielfalt geht hier durch die Züchtungen der agrarindustriellen Produktion zugrunde.

Beim Gerdautaler Bauernmarkt wird seit vielen Jahren die Möglichkeit genutzt, auch seltene Haus- und Nutztierrassen zu präsentieren. Die verschiedenen Kaninchen, Hühner, Gänse, Enten oder Tauben sind nicht nur bei den Kindern sehr beliebt sondern auch ein Anlass zu Fachgesprächen und Gedankenaustausch. Und die kleine Tierschau bietet auch den Gästen der Tourismusregion Suderburger Land eine Chance, außergewöhnliche Tiere zu sehen. Für diese Bereicherung des Bauernmarktes danken wir Herrn Hans-Jürgen Drögemüller.

Tags: , , ,

Kommentar schreiben

You must be Eingeloggt als to post a comment.